Bruststraffung

Viele Frauen wünschen sich eine straffe, ästhetisch aussehende Brust. Allerdings gibt es einige Faktoren, welche Form und Beschaffenheit der Brust negativ beeinflussen. Dazu zählen etwa Schwangerschaft, Stillzeit oder eine erhebliche Gewichtsabnahme.

Das Brustgewebe verliert an Elastizität und es entsteht mit der Zeit ein Hängebusen. Durch eine operative Bruststraffung ist es möglich, den Haut- und Gewebeüberschuss zu entfernen und die Brust zu straffen.

Hängende Brüste gibt es in vielen verschiedenen Ausprägungen und Formen. In vielen Fällen liegt eine schlaffe Brust vor, die an Volumen verloren hat. Die Ausprägung der Symptomatik ist bei jeder Frau verschieden.

„Eine operative Bruststraffung bei Dr. Klöppel & Kollegen ist eine moderne, schonende Behandlungsmethode.“

Dr. Markus Klöppel ist Experte in Sachen Brustchirurgie und weist eine mehr als 20-jährige Erfahrung auf diesem Sektor auf. Die Straffung der Brust wird entweder ohne Implantate oder mit hochwertigen Implantaten des renommierten Herstellers Mentor.

Fakten auf einen Blick

Bruststraffung

2 bis 3 Stunden

Vollnarkose

1 bis 2 Nächte

nach ca. 11-13 Tagen

Sport-BH
(ca. 4 Wochen)

Nach 1-3 Tagen

Nach 3 Tagen

Nach 4 Wochen
(6 Monate Narbenschutz)

Nach 4-6 Wochen

Nach 8 Wochen

Dr. Markus Klöppel – Leitender Plastisch-Ästhetischer Chirurg

Als international renommierter plastisch-ästhetischer Chirurg ist Dr. Markus Klöppel Ihr erster Ansprechpartner auf dem Gebiet der endoskopischen Brustvergrößerung. Als einer von wenigen hat er sich bereits vor über 20 Jahren auf diese Methode der Brustvergrößerung spezialisiert. Seit Jahren gilt er als absoluter Top-Experte und agiert regelmäßig als Speaker auf den großen Kongressbühnen weltweit.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung

Welche Methoden gibt es bei einer Bruststraffung?

Eine Bruststraffung kann auf verschiedene Arten erfolgen, wobei Ihre persönlichen Wünsche, der individuelle Befund und die Brustbeschaffenheit bei der Wahl eine Rolle spielen. Bevor eine Entscheidung getroffen werden kann, wird die Brust umfassend untersucht. Anhand der Wunschform und der Wunschgröße wird dann eine adäquate Methode ausgewählt.

Genügt eine alleinige Straffung der Brust?

Auch hierbei ist der Ausgangsbefund maßgebend. Bei Brüsten, die über genug eigenes Volumen zur Formung einer neuen Brust verfügen, ist eine alleinige Bruststraffung ausreichend. Auch die Wünsche der Patientin spielen hier eine Rolle: Werden keine Implantate gewünscht, so wird eine reine Straffung durchgeführt. Dann ist die Vorgehensweise folgende:

Sollte das Brustvolumen nicht ausreichend für eine Neuformung sein, so werden zusätzlich noch Implantate in die Brust eingesetzt, falls gewünscht. Aus diesem Grund ist ein erstes, persönliches Beratungsgespräch mit Dr. Klöppel so wichtig, um die passende Methode gemeinsam mit Ihnen zu finden.

Wie ist der genaue Ablauf einer Bruststraffung?

Eine Bruststraffung bei BREASTetics erfolgt unter Vollnarkose und dauert zwischen 2 und 3 Stunden. Meist schließt sich eine Nacht in der Klinik an, abhängig vom individuellen Umfang. Es ist auch möglich, dass Sie noch am selben Tag wieder nach Hause dürfen. Einige Zeit vor der OP sollte eine Umstellung oder Absetzung von blutverdünnenden Medikamenten nach ärztlicher Konsultation erfolgen.

Gibt es Risiken bei einer Bruststraffung?

Risiken gibt es bei jedem Eingriff am Körper und dies ist auch beim Brüste straffen nicht anders. Es besteht ein gewisses Risiko, dass es zu einer Unverträglichkeit gegen eingesetzte Medikamente kommt. Auch eine Störung der Wundheilung oder eine Entzündung sind möglich. Werden bei der Bruststraffung Silikonimplantate eingesetzt, kann es unter Umständen zu einer Kapselfibrose kommen. Je nachdem, wie stark diese ausgeprägt ist, kann ein Austausch der Brustimplantate notwendig sein. Die Experten um Dr. Klöppel klären Sie ausführlich über die verschiedenen Risiken auf.

Natürlich können Sie sich darauf verlassen, dass bei BREASTetics alle geltenden Hygiene- und Sicherheitsstandards eingehalten werden. So werden die Risiken bei jeder OP erheblich minimiert.

Kommt es zur Bildung von Narben nach dem Brüste straffen?

Jeder operative Eingriff hinterlässt seine Spuren und dies gilt auch für eine Bruststraffung. Dabei kommt es immer darauf an, welche Technik angewandt wurde. So kann es zu sehr kleinen Narben im Brustwarzenbereich kommen oder von der Brustwarze ausgehend bis zum unteren Teil der Brust. Die richtigen Tipps zur Narbenpflege erhalten Sie im Rahmen der Nachsorge.

Was ist bei der Nachsorge wichtig?

Ein Stütz-BH ohne Bügel sollten in den ersten 6 Wochen nach der OP getragen werden. Wichtig ist, dass Sie regelmäßig die Wundkontrolltermine wahrnehmen. Der erste ist meist zwei Tage nach dem OP-Termin. Die Fäden sind selbstauflösend und Sie erhalten ein spezielles Präparat zur Narbenpflege.

Was ist nach dem Eingriff wichtig?

Den stützenden BH müssen Sie für rund 4 bis 6 Wochen tragen. Dieser übt von außen einen konstanten Druck auf das Brustgewebe aus, sodass Schwellungen gemindert und die Wundheilung gefördert wird. In den ersten 4 bis 6 Wochen sollten Sie auf körperliche Anstrengungen verzichten. Üben Sie einen körperlich nicht anstrengenden Beruf aus, so dürfen Sie diesem etwa 1 Woche nach der OP wieder nachgehen. Sport ist nach etwa 6 bis 8 Wochen wieder möglich, ebenso Solarium oder Sauna.

Wie lange ist das Ergebnis einer Bruststraffung zu sehen?

Generell bleibt die Brust nach der OP für viele Jahre straff und verliert nicht an Elastizität. Bestimmte Faktoren sind allerdings entscheidend, wie etwa die Methode, die Beschaffenheit des Brustgewebes sowie die Brustgröße. Kommt es nach einer Straffung wieder zu einer Reduktion des Körpergewichts, wirkt sich dies ebenfalls negativ auf das OP-Resultat aus.

Testimonials

Was unsere Patientinnen sagen

Das Vertrauensverhältnis zu Dr. Klöppel hat auf Anhieb gestimmt und ich habe mich sofort wohl gefühlt. Dadurch, dass die Implantate über die Achselhöhle eingesetzt wurden, musste an der Brust selbst kein Schnitt gemacht werden. Denn ein wichtiger Punkt für mich war, dass das Ergebnis noch natürlich aussieht. Ich bin mit meiner neuen Brust total happy.
Alina, 19
Dr. Klöppel hat sich in vielen Gesprächen genau angeschaut, wie ich als Person bin. Ich fühle mich, seitdem ich meine Brüste habe, wie neugeboren. Ich habe ein ganz anderes Selbstwertgefühl, ich gebe mich ganz anders. Im Großen und Ganzen ist es für mich das Nonplusultra gewesen. Ich bin mit dem Resultat wirklich sehr sehr zufrieden.
Mandy, 38
Ich hatte schon immer eine sehr kleine Brust und mache dazu noch viel Sport, Bodybuilding. Deshalb habe ich schon lange mit dem Gedanken einer Brustvergrößerung gespielt. Mir war es wichtig, dass das Ergebnis natürlich aussieht und keine Narben zu sehen sind. Das ist zu 100% gelungen.


Tanja, 24