Endoskopische Brustvergrößerung
Brustvergrößerung
ohne sichtbare Narben

Die Implantate werden über einen kleinen Zugang in der Achselhöhle eingesetzt, sodass die Brust selbst komplett narbenfrei bleibt.

Wieso sich Patientinnen für BREASTetics entscheiden

BREASTetics steht für Kompetenz, Qualität, High-Tech Methoden und besten Service. Genau das schätzen unsere zahlreich zufriedenen Patientinnen.

20

Jahre Erfahrung

1.500+

Endoskopische Brustvergrößerungen

3.000+

Implantate

365

Tage im Jahr erreichbar

Endoskopische Brustvergrößerung

Dank BREASTetics fühlen sich Frauen wieder wohl in ihrem Körper

Die Brustvergrößerung zählt weltweit zu den häufigsten Beauty-Eingriffen. Denn viele Frauen sind unzufrieden mit ihrer Brust und sehnen sich nach mehr Weiblichkeit. Kommen Sie zu BREASTetics, wir schenken Ihnen ein neues Körpergefühl.

Fakten auf einen Blick

HD-endoskopische Brustvergrößerung
nach Klöppel

75 min.

Vollnarkose

Eine Nacht

selbstauflösend
(10-13 Tage)

Sport-BH
(ca. 6 Wochen)

Nach 1-3 Tagen

Nach 3 Tagen

Nach 4 Wochen

Nach 4-6 Wochen

Nach 4-6 Wochen

Endoskopische Brustvergrößerung

Erfahren Sie alles über die
High Tech-Methode

  • Beratung &
    Vorbereitung
  • Implantatwechsel
  • OP-Ablauf
  • Nachsorge
  • Risiken
  • Vorteile
  • Implantate

Wie läuft die Erstberatung ab?

Eine ausführliche persönliche Beratung in unserer Praxisklinik ist immer der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrer narbenfreien Traumbrust. In diesem Gespräch lernen Sie Ihren Chirurgen kennen und können alle offenen Fragen klären. Sie werden detailliert über Implantatformen und -größe sowie die für Sie optimale Implantatlage (submuskulär oder subglandulär) beraten und können die Implantate mit einem speziellen Bustier anprobieren, um schon einmal ein Gefühl zu bekommen, wie Ihre Brust aussehen könnte …
Beratung

Ist ein Implantatwechsel über die Achselhöhle möglich?

Oft heißt es, ein Implantatwechsel über die Achselhöhle sei nicht möglich. Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Dr. Klöppel führt seit vielen Jahren auch Implantatwechsel mit der endoskopisch-axillären Methode durch, so bleibt die Brust nach wie vor komplett narbenfrei. Gerade Patientinnen – oft aus asiatischen Ländern – die vor vielen Jahren eine Brustvergrößerung über die Achselhöhle durchführen ließen, …
Beratung

Wie läuft eine endoskopische Brustvergrößerung ab?

Der OP-Ablauf bei einer endoskopische Brustvergrößerung lässt sich in folgende 6 Phasen unterteilen:

1. Besprechung 2. Narkose 3. Einschnitt 4. Vorbereitung der Implantattasche 5. Einführung des Implantants 6. Verschluss
Beratung

Was gilt es nach der OP zu beachten?

Nach einer Brustvergrößerung sollten regelmäßige Kontrolltermine in der Praxis wahrgenommen werden. Diese sind auch jederzeit nach Wunsch der Patientin möglich. Auf die Einnahme der schmerzlindernden und entzündungshemmenden Medikamente nach Rezept und auf eine regelmäßige Kühlung der Brust nach der OP sollte unbedingt geachtet werden. Nach 2 Wochen ...
Beratung

Was sind die möglichen Risiken?

Risiken sind hier zwar eher selten, komplett ausschließen darf man sie aber nicht. Unser Ziel ist es, Risiken so gering wie möglich zu halten, damit unsere Patientinnen das bestmögliche Ergebnis erhalten: Eine vergrößerte und formschön proportioniert gestaltete Brust, die narbenfrei und somit nicht erkennbar operiert ist. Studien zu den von uns operierten Patientinnen der letzten 10 Jahre zeigen ...
Beratung

Vorteile

Die Vergrößerung der weiblichen Brust mit erkennbaren, außenliegenden Narben in der Unterbrustfalte gehört somit der Vergangenheit an. Dafür steht BREASTetics und verfügt über bereits 20 Jahre Erfahrung mit dieser Technologie. Wichtige Meilensteine in diesem Verbesserungsprozess stellten die Anwendung der modernen, digitalen 3-Chip-Kameras mit brillanten Bildern der Implantattasche und der präzisen optischen Darstellung von z. B. Muskelgewebe oder Gefäßen dar...
Beratung

Implantate

Je nach Ausgangsbefund und Wunschvorstellung gibt es verschiedene Implantatformen und -größen, um die neue Brust zu gestalten. Runde Implantate eignen sich für eine weibliche, wohlproportionierte Brust und ein schönes, leicht gewölbtes Dekolleté, anatomische bzw. tropfenförmige Implantate für einen besonders natürlichen Look mit geradem Dekolleté und vollerem unteren Brustpol. Die Mentor MemoryGel® XTRA Implantate versprechen …
Beratung
  • Beratung &
    Vorbereitung
  • OP-Ablauf
  • Implantatwechsel
  • Nachsorge
  • Risiken
  • Vorteile
  • Implantate

Wie läuft die Erstberatung ab?

Eine ausführliche persönliche Beratung in unserer Praxisklinik ist immer der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrer narbenfreien Traumbrust. In diesem Gespräch lernen Sie Ihren Chirurgen kennen und können alle offenen Fragen klären. Sie werden detailliert über Implantatformen und -größe sowie die für Sie optimale Implantatlage (submuskulär oder subglandulär) beraten und können die Implantate mit einem speziellen Bustier anprobieren, um schon einmal ein Gefühl zu bekommen, wie Ihre Brust aussehen könnte …
Beratung
 
weiterlesen  
 
 

Wie läuft eine endoskopische Brustvergrößerung ab?

Der OP-Ablauf bei einer endoskopischen Brustvergrößerung lässt sich in folgende 6 Phasen unterteilen:

1. Besprechung
2. Narkose
3. Einschnitt
4. Vorbereitung der Implantattasche
5. Einführung des Implantats
6. Verschluss
Beratung

Ist ein Implantatwechsel über die Achselhöhle möglich?

Oft heißt es, ein Implantatwechsel über die Achselhöhle sei nicht möglich. Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Dr. Klöppel führt seit vielen Jahren auch Implantatwechsel mit der endoskopisch-axillären Methode durch, so bleibt die Brust nach wie vor komplett narbenfrei. Gerade Patientinnen – oft aus asiatischen Ländern – die vor vielen Jahren eine Brustvergrößerung über die Achselhöhle durchführen ließen, …
Beratung

Was gilt es nach der OP zu beachten?

Nach einer Brustvergrößerung sollten regelmäßige Kontrolltermine in der Praxis wahrgenommen werden. Diese sind auch jederzeit nach Wunsch der Patientin möglich. Auf die Einnahme der schmerzlindernden und entzündungshemmenden Medikamente nach Rezept und auf eine regelmäßige Kühlung der Brust nach der OP sollte unbedingt geachtet werden. Nach 2 Wochen ...
Beratung

Was sind die möglichen Risiken?

Risiken sind hier zwar eher selten, komplett ausschließen darf man sie aber nicht. Unser Ziel ist es, Risiken so gering wie möglich zu halten, damit unsere Patientinnen das bestmögliche Ergebnis erhalten: Eine vergrößerte und formschön proportioniert gestaltete Brust, die narbenfrei und somit nicht erkennbar operiert ist. Studien zu den von uns operierten Patientinnen der letzten 10 Jahre zeigen ...
Beratung

Vorteile

Die Vergrößerung der weiblichen Brust mit erkennbaren Narben in der Unterbrustfalte gehört nun der Vergangenheit an. BREASTetics verfügt über bereits 20 Jahre Erfahrung mit dieser endoskopisch-axillären Technik. Wichtige Meilensteine in diesem Verbesserungsprozess stellten die Anwendung der modernen, digitalen 3-Chip-Kameras mit brillanten Bildern der Implantattasche und der präzisen optischen Darstellung von z. B. Muskelgewebe oder Gefäßen dar...
Beratung

Implantate

Je nach Ausgangsbefund und Wunschvorstellung gibt es verschiedene Implantatformen und -größen, um die neue Brust zu gestalten. Runde Implantate eignen sich für eine weibliche, wohlproportionierte Brust und ein schönes, leicht gewölbtes Dekolleté, anatomische bzw. tropfenförmige Implantate für einen besonders natürlichen Look mit geradem Dekolleté und vollerem unteren Brustpol. Die Mentor MemoryGel® XTRA Implantate versprechen …
Beratung
 
„Happy patients, happy doctors“

Überzeugen Sie sich von unseren Ergebnissen

Erst wenn unsere Patientinnen mit dem Resultat nach ihrer endoskopischen Brustvergrößerung zufrieden sind, dann sind wir das auch. Sehen Sie hier einige Ergebnisse.

Dr. Markus Klöppel – Leitender Plastisch-Ästhetischer Chirurg

Als international renommierter plastisch-ästhetischer Chirurg ist Dr. Markus Klöppel Ihr erster Ansprechpartner auf dem Gebiet der endoskopischen Brustvergrößerung. Als einer von wenigen hat er sich bereits vor über 20 Jahren auf diese Methode der Brustvergrößerung spezialisiert. Seit Jahren gilt er als absoluter Top-Experte und agiert regelmäßig als Speaker auf den großen Kongressbühnen weltweit.

Mehr als 20 Jahre Erfahrung

Endoskopische Brustvergrößerung

Testimonials

Was unsere Patientinnen sagen

Das Vertrauensverhältnis zu Dr. Klöppel hat auf Anhieb gestimmt und ich habe mich sofort wohl gefühlt. Dadurch, dass die Implantate über die Achselhöhle eingesetzt wurden, musste an der Brust selbst kein Schnitt gemacht werden. Denn ein wichtiger Punkt für mich war, dass das Ergebnis noch natürlich aussieht. Ich bin mit meiner neuen Brust total happy.
Endoskopische Brustvergrößerung
Alina, 19
Dr. Klöppel hat sich in vielen Gesprächen genau angeschaut, wie ich als Person bin. Ich fühle mich, seitdem ich meine Brüste habe, wie neugeboren. Ich habe ein ganz anderes Selbstwertgefühl, ich gebe mich ganz anders. Im Großen und Ganzen ist es für mich das Nonplusultra gewesen. Ich bin mit dem Resultat wirklich sehr sehr zufrieden.
Endoskopische Brustvergrößerung
Mandy, 38
Ich hatte schon immer eine sehr kleine Brust und mache dazu noch viel Sport, Bodybuilding. Deshalb habe ich schon lange mit dem Gedanken einer Brustvergrößerung gespielt. Mir war es wichtig, dass das Ergebnis natürlich aussieht und keine Narben zu sehen sind. Das ist zu 100% gelungen.


Endoskopische Brustvergrößerung
Tanja, 24

Warum eine endoskopische Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten?

Viele Frauen wünschen sich nach Abschluss des eigenen Brustwachstums eine Veränderung ihrer weiblichen Brust. Dies begründet sich meist durch eine zu klein ausgebildete Brust, durch eine nicht ästhetisch ausgeprägte Brust oder auch durch eine unliebsame Brustasymmetrie, worunter eine ungleiche Ausprägung der Brüste zu verstehen ist.

Selbst bei Frauen, die zunächst mit der Form & Größe ihrer Brust zufrieden waren, entwickelt sich oftmals im Laufe des stetig fortschreitenden Alterungsprozesses oder nach intensiven Schwangerschaft- und Stillzeiten der Wunsch nach einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten.

Die moderne Plastisch-Ästhetische Chirurgie bietet in der Zwischenzeit hervorragende korrektive Möglichkeiten, von denen zahllose Frauen weltweit profitieren und ihr Selbstwertgefühl zurück erlangen können.

Wir in unserer Praxis BREASTetics haben uns im Bereich der Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten auf die besondere Technik der endoskopischen Brustvergrößerung über die Achselhöhle spezialisiert.

Der besondere Vorteil dieses Verfahrens ist, dass die vergrößerte Brust nicht nur sehr natürlich und ästhetisch proportioniert werden kann, sondern zudem auch narbenfrei bleibt. Der Grund hierfür ist, dass die notwendige Schnittführung der endoskopischen Brustvergrößerung versteckt im oberen Dom der Achselhöhle erfolgt und nicht direkt auf oder unter der Brust.

Nach einer ca. 6-monatigen Narbenreifung, verschwinden diese kleinen axillären Schnitte im natürlichen Faltenbereich der Achselhöhlen und bleiben daher fast unentdeckbar.

Diese Fragen sollten Sie vor einer Brustvergrößerung klären:

Endoskopische Brustvergrößerung
Sie entscheiden, ob die durchgeführte Brustvergrößerung mit dem klassischen Unterbrustschnitt durch die zwei „bekannten Narben“ im Unterbrustbereich erkennbar sein soll oder ob die neue, wunderschön geformte Brust mittels des Zugangs über die Achselhöhle narbenfrei bleibt. Neben der Schnittführung unter der Brust oder der endoskopischen Brustvergrößerung über die Achselhöhle gibt es noch die dritte Möglichkeit der Schnittführung an der Brustwarze. Diese stellt jedoch zumindest in Deutschland und Westeuropa die unüblichste und am wenigsten beliebte Methode dar. Der Grund dafür ist, dass die Brustwarze durch die halbmondförmige Schnittführung am Rande des Brustwarzen-Vorhofes die Gefühlssensibilität der Brust vermindert und somit die Brustwarze sogar langfristig „pelzig“ bleiben kann. Ein weiterer großer Nachteil dieser Operationsmethode ist, dass die Stillfähigkeit eingeschränkt oder im schlimmsten Fall sogar komplett aufgehoben wird.
Es gibt die Möglichkeit, das Implantat über dem Brustmuskel (subglandulär), sprich direkt hinter dem Drüsengewebe oder unter dem Brustmuskel zu positionieren. Bei dieser sogenannten submuskulären Variante wird das Implantat „tiefer versteckt“ und vom Brustmuskel „bedeckt“.
Auch hinsichtlich der Größe und Form der Brustimplantate gibt es viele unterschiedliche Varianten. Welche Silikongel-Implantate für Ihr Wunschergebnis am besten geeignet sind, wird der Chirurg in einem individuellen Beratungsgespräch samt Implantatanprobe gemeinsam mit Ihnen herausfinden.

Interessante Fragen zur endoskopischen Brustvergrößerung

Sport nach einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten ist frühestens 6 Wochen nach der Operation erlaubt. Hier gilt es vor allem langsam wieder mit den sportlichen Aktivitäten zu beginnen. Sollte die sportliche Ruhephase von 6 Wochen nicht eingehalten werden, könnte es zum Verrutschen der Implantate kommen und eine erneute OP zur Positionierung der Implantate notwendig sein. Mit gezieltem Brustmuskeltraining oder Aktivitäten wie Tennis sollte mindestens bis 3 Monate nach der Operation gewartet werden. Erst dann sitzen die Implantate fest und der Körper hat eine Kapsel zum Schutz der Implantate gebildet.
Nach einer Brustvergrößerung sollte man die ersten 4 Wochen lediglich auf dem Rücken schlafen, da die Implantate sonst ihre Lage ändern könnten. Das spezielle Brustmieder, das bis zu 6 Wochen nach der OP getragen werden muss, sorgt zudem für Halt und verhindert ein mögliches Verrutschen der Implantate. In den ersten 5-7 Tagen nach OP empfiehlt es sich, beim Schlafen den Oberkörper hoch zu lagern. So können Schwellungen und ggf. Hämatome aufgrund der Schwerkraft nach unten wandern und diese minimiert werden. Nach den ersten 4 Wochen darf die Patientin auch eine leicht seitliche Schlafposition einnehmen.
Auch nach einer endoskopischen Brustvergrößerung über die Achsel bleibt die Stillfähigkeit erhalten – unabhängig von der Implantatlage über oder unter dem Brustmuskel. Die Milchgänge, die zur Brustwarze führen, werden also durch diese OP-Methode nicht beeinträchtigt. Anders beim periareolären Zugang über die Brustwarze, der die Stillfähigkeit womöglich reduzieren kann.
Nein, die Schmerzhaftigkeit der ersten Tage entsteht im Wesentlichen durch die Dehnung des Muskels und der Haut, in Abhängigkeit von der Größe des darunter positionierten Implantates und der Implantatlage. Die Patientin nimmt in der Regel nicht den Wundschmerz des Schnittes, sondern den Dehnungsschmerz von Muskel und Haut wahr, sodass die Schnittführung keinen Einfluss auf die Schmerzhaftigkeit hat.
Die OP einer Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten sollte natürlich nicht unterschätzt werden. Gerade in den ersten Wochen können noch Spannungsgefühle und Schmerzen auftreten. Für den langersehnten Wunsch nach einer Brustvergrößerung nehmen Patientinnen diese aber oft gerne auf sich. Eine vollere, natürliche Brust nach Wunsch der Patientin kann letztlich zu einem komplett neuen Selbstwertgefühl und damit zu einer gesteigerten Lebensqualität führen. Oftmals sind die eingesetzten Implantate kaum noch tastbar, je nach Beschaffenheit und Gel-Kohäsivität der Implantate. Die endoskopisch-axilläre Methode bietet zudem noch eine narbenfreie Brust und lässt eine Operation kaum bis nahezu gar nicht erkennen.
Nach einer Operation zur endoskopischen Brustvergrößerung werden in der Regel Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente verabreicht, da gerade in den ersten Tagen und Wochen Spannungsschmerzen in der Brust durch das Einsetzen der Implantate auftreten können. Wir empfehlen die parallele Einnahme von schmerzhemmendem Novalgin und Ibuprofen 600 mg, welches zudem noch abschwellend wirkt. Eine Ergänzung durch homöopathische Arnica Globuli zur schnelleren Wundheilung ist möglich.
Nach einer endoskopischen Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten können diese mit der Zeit ihre Lage und somit die Brustform verändern. Erst nach sechs Monaten ist es möglich, das Ergebnis zu beurteilen, da die Brust in den ersten Wochen und Monaten sehr geschwollen ist und die Implantate somit verhältnismäßig hoch sitzen. Eine leichte Senkung der Implantate nach vollkommener Abschwellung ist demnach völlig normal und sorgt für eine natürlichere Form der Brust.
Nicht selten wünscht eine Patientin zu ihrer endoskopischen Brustvergrößerung eine weitere OP, die in einem Eingriff kombiniert werden. Beispielsweise im Rahmen eines umfangreichen Mommy Makeovers nach Schwangerschaft(en), wird die endoskopische Brustvergrößerung häufig mit einer Bauchdeckenstraffung, einer Fettabsaugung und möglicherweise auch mit einer Behandlung im Intimbereich durchgeführt. Grundsätzlich ist nahezu jede Kombination möglich, sofern es der Patientin zumutbar ist. Dies entscheidet Dr. Klöppel gemeinsam mit der Patientin in einem ausführlichen fachärztlichen Beratungsgespräch.
Endoskopische Brustvergrößerung
Endoskopische Brustvergrößerung
Endoskopische Brustvergrößerung
Endoskopische Brustvergrößerung
Endoskopische Brustvergrößerung
Endoskopische Brustvergrößerung