Methode

1. Beratung & Vorbereitung

Wie läuft die Erstberatung ab?

Eine ausführliche persönliche Beratung in unserer Praxisklinik ist immer der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrer narbenfreien Traumbrust. In diesem Gespräch lernen Sie Ihren Chirurgen kennen und können alle offenen Fragen klären. Sie werden detailliert über Implantatformen und -größe sowie die für Sie optimale Implantatlage (submuskulär oder subglandulär) beraten und können die Implantate mit einem speziellen Bustier anprobieren, um schon einmal ein Gefühl zu bekommen, wie Ihre Brust aussehen könnte. Des Weiteren erfahren Sie alles über den OP-Ablauf, mögliche Risiken und Vor- und Nachteile der endoskopischen Brustvergrößerung.

Nach der Erstberatung empfehlen wir, sich genügend Zeit zum Nachdenken über eine mögliche OP zu nehmen. Erst wenn Sie sich ganz sicher sind, den Eingriff durchführen zu lassen, und das Vertrauensverhältnis stimmt, erfolgt die gemeinsame Festlegung des OP-Termins. Selbstverständlich sind wir auf dem Weg zu Ihrer Entscheidungsfindung stets beratend an Ihrer Seite.

Was gilt es vor der OP zu beachten?

2. OP-Ablauf

Wie läuft eine endoskopische Brustvergrößerung ab?

1. Besprechung

Bevor die OP startet, begrüßt Dr. Klöppel die Patientin nochmals persönlich, bespricht mit ihr die einzelnen Schritte sowie ihre wichtigsten Anliegen und zeichnet sie entsprechend aller notwendigen Markierungen zur Implantateinführung und -position an.

2. Narkose

Im OP sorgt der Anästhesist anschließend für einen ruhigen und sanften Schlaf, während der Eingriff mit einer Dauer von ca. 70-75 Minuten durchgeführt wird. Als Narkose wird die sog. TIVA angewendet, eine moderne Narkosetechnik, die für die Patientin äußerst erträglich und schonend ist.

3. Einschnitt

Die Positionierung des kleinen Einschnittes von 3 - 4 cm zur Implantateinsetzung erfolgt weit oben in einer der natürlichen Beugefalten der Achselhöhle. Auf Grund der dort lokalisierten, sehr dünnen Haut und der natürlich vorkommenden Faltenbildung heilt die Narbe weit überdurchschnittlich gut ab. Die Narben sind nach ca. 6-8 Monaten kaum noch zu erkennen.

4. Vorbereitung der Implantattasche

Nun bahnt sich Dr. Klöppel mit dem Endoskop samt bogenförmigen Retraktor und Elektroskalpell seinen Weg von der Achsel zur Brust, um die Implantattasche vorzubereiten. Durch die hochauflösende Bildgebung der HD-3 Chip Kamera mit Kaltlichtquelle samt Absaugvorrichtung kann Dr. Klöppel exakt das Innere der Brust erkennen und entsprechend präparieren. Es können sowohl runde als auch tropfenförmige (anatomische) Implantate über oder präferiert unter dem Brustmuskel eingesetzt werden.

5. Einführen des Implantats

Anschließend führt Dr. Klöppel das Silikonimplantat über die sog. Keller Funnel-Methode ein. Der Keller Funnel ist eine Art trichterförmige, stabile Plastiktüte, um das Implantat ohne jeglichen Hautkontakt durch einen schmalen Zugang schonender in die Brust einzusetzen. Unter Verwendung dieser aus den USA stammenden Methode wird das Infektionsrisiko und somit die Gefahr einer Kapselfibrose verringert und das Gewebe geschont.

6. Verschluss

Sobald die Implantate in ihrer optimalen Position eingesetzt sind, werden die beiden Einschnittstellen mit einer sich selbst auflösenden Naht feinsäuberlich verschlossen. Am Ende wird die Brust der Patientin noch mit Klebebandagen und dem medizinischen BH samt Stuttgarter Gürtel fixiert, sodass die Implantate nicht verrutschen können. Sie wacht langsam ohne Schmerzen auf.

Nach der OP wacht die Patientin in der Regel schmerzfrei auf und wird zur Erholung und Beobachtung auf ihr Zimmer gebracht. Die Patientin wird nach der Brustvergrößerung eine Nacht in der Belegklinik stationär überwacht und wird am Folgetag nach der ärztlichen Visite im Beisein einer Begleitperson entlassen. Die Termine zur Nachkontrolle finden in der Praxisklinik statt.

3. Implantatwechsel

Ist ein Implantatwechsel über die Achselhöhle möglich?

Oft heißt es, ein Implantatwechsel über die Achselhöhle sei nicht möglich. Diese Aussage ist schlichtweg falsch. Dr. Klöppel führt seit vielen Jahren auch Implantatwechsel mit der endoskopisch-axillären Methode durch, so bleibt die Brust nach wie vor komplett narbenfrei. Gerade Patientinnen – oft aus asiatischen Ländern – die vor vielen Jahren eine Brustvergrößerung über die Achselhöhle durchführen ließen, wünschen sich einen Wechsel über diese Methode und kommen teils von weit her in unsere Praxisklinik. 

Ein Implantatwechsel kann zum einen medizinisch notwendig sein, beispielsweise bei einer fortgeschrittenen Kapselfibrose oder bei Implantaten der älteren Generation, die eine begrenzte Lebensdauer von etwa 10-15 Jahren aufweisen. Zum anderen kann sich die vergrößerte Brust aber auch im Laufe der Jahre optisch verändern und aus ästhetischen Gründen eine Form- und Volumenänderung gewünscht werden. Auch im Falle einer Kapsulotomie oder partiellen Kapsulektomie kann das Implantat über die Achselhöhle ausgetauscht werden.

4. Nachsorge

Was gilt es nach der OP zu beachten?

methode

5. Mögliche Risiken

Risiken sind hier zwar eher selten, komplett ausschließen darf man sie aber nicht. Unser Ziel ist es, Risiken so gering wie möglich zu halten, damit unsere Patientinnen das bestmögliche Ergebnis erhalten: Eine vergrößerte und formschön proportioniert gestaltete Brust, die narbenfrei und somit nicht erkennbar operiert ist. 

Studien zu den von uns operierten Patientinnen der letzten 10 Jahre zeigen überdurchschnittlich niedrige Komplikationsraten. Die Zahl der Kapselfibrosen, Nachblutungen, Verrutschen von Implantaten liegt weit unter dem Durchschnitt der weltweit statistischen Komplikationsraten der Brustvergrößerungen über den Unterbrustschnitt.

Kurzfristige Risiken

Mittlefristige Risiken

Langfristige Risiken

Rückrufservice

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice - wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


    6. Vorteile der endoskopischen Brustvergrößerung

    3-Chip-Kameras

    Ein wichtiger Meilenstein in diesem Verbesserungsprozess der axillären Brustvergrößerung ist die Anwendung der modernen, digitalen 3-Chip-Kameras mit brillanten Bildern der Implantattasche und der präzisen optischen Darstellung von z. B. Muskelgewebe oder Gefäßen.

    HD-Vergrößerung

    Die HD-Vergrößerung ermöglicht eine außerordentlich gute Darstellung des Brustinneren für den Operateur. Mit dieser Technik ist die detaillierte Sicht der Implantatasche am HD-Monitor der herkömmlichen Brustvergrößerung über die Unterbrustfalte deutlich überlegen.

    Brillante Ausleuchtung

    Die Verwendung von hochtechnisierten Kaltlichtquellen erlaubt eine brillante und intensive Ausleuchtung des Innenraums der Implantattasche.

    Punktgenaue Platzierung

    Der geübte Chirurg kann die Implantate exakt an dem Punkt platzieren, an dem sie das richte richtige Verhältnis zwischen oberen und unteren Brustpol erzeugen, nämlich 40:60 für eine formvollendete und schön proportionierte weibliche Brust.

    Alle verfügbaren Implantate

    Mit dieser Methode lassen sich alle verfügbaren Implantate, ob rund oder tropfenförmig, bis zu einer Größe von 800 ml routiniert, vorzugsweise unter den Brustmuskel, in Einzelfällen aber auch über den Brustmuskel einbringen.

    Keimfreies Einbringen

    Die Anwendung des Keller Funnels ermöglicht das Einbringen der Implantate berührungsfrei mit der außen liegenden Haut und der den Hautschnitt umgebenden Schweißdrüsen. Die Implantate haben somit keinerlei Kontakt mit der Außenhaut, sodass ein keimfreies Einbringen möglich ist.

    Profitieren Sie von unserer langjährigen fachlichen Expertise und lassen Sie sich von uns auf dem Weg zu Ihrer Traumbrust begleiten.

    BREASTetics steht für höchste Kompetenz, Premium-Qualität, High Tech-Methoden und besten Service rund um Ihre endoskopisch-axilläre Brustvergrößerung

    7. Implantate

    • Runde Implantate
    • Anatomische Implantate
    • XTRA Implantate
    • Mentor Promise
    • Mentor Qualität
    methode

    Runde Implantate

    Runde Implantate für eine weibliche wohlproportionierte Brust und ein schönes, leicht gewölbtes Dekolleté.

    methode

    Anatomische Implantate

    Anatomische bzw. tropfenförmige Implantate für einen besonders natürlichen Look mit geradem Dekolleté und vollerem unteren Brustpol.

    methode

    XTRA Implantate

    Mentor MemoryGel® XTRA Implantate – für mehr Fülle, mehr Projektion und eine weiche, natürliche Haptik.

    MENTOR Promise

    Brustimplantat

    Ihr MENTOR Promise Schutzplan:

    • Kostenlose & automatische Teilnahme
    • Kostenloser lebenslanger Ersatz bei Ruptur
    • Bis zu 1.000 € finanzielle Unterstützung bei Ruptur
    • Kostenloser Ersatz des Produkts im Fall einer Kapselkontraktur (Baker III/IV), Doppelkapsel oder bei später Serombildung (bis 10 Jahre)
    • Kostenloses kontralaterales Implantat auf Anfrage Ihres Chirurgen

    Mentor Qualität

    Bereits seit über 30 Jahren erweist sich Mentor als ein weltweit führender Hersteller von qualitativ höchstwertigen, auslaufsicheren Brustimplantaten, die strengsten Testverfahren unterliegen. Mentor legt größten Wert auf Forschung und beste Entwicklungs- und Prüfstandards, damit die Patientinnen sich auch langfristig wohlfühlen.

    Auch BREASTetics ist von der erstklassigen Mentor Qualität und Sicherheit der Implantate überzeugt und bietet den Patientinnen daher lediglich diese CE-zertifizierten und FDA-zugelassenen Silikongelimplantate an.

    • Runde Implantate
    • Anatomische Implantate
    • XTRA Implantate
    • Mentor Promise
    • Mentor Qualität
    methode

    Runde Implantate

    Runde Implantate für eine weibliche wohlproportionierte Brust und ein schönes, leicht gewölbtes Dekolleté.

    methode

    Anatomische Implantate

    Anatomische bzw. tropfenförmige Implantate für einen besonders natürlichen Look mit geradem Dekolleté und vollerem unteren Brustpol.

    methode

    XTRA Implantate

    Mentor MemoryGel® XTRA Implantate – für mehr Fülle, mehr Projektion und eine weiche, natürliche Haptik.

    MENTOR Promise

    Ihr Schutzplan:

    Implantate
    • Kostenlose & automatische Teilnahme
    • Kostenloser lebenslanger Ersatz bei Ruptur
    • Bis zu 1.000 € finanzielle Unterstützung bei Ruptur
    • Kostenloser Ersatz des Produkts im Fall einer Kapselkontraktur (Baker III/IV), Doppelkapsel oder bei später Serombildung (bis 10 Jahre)
    • Kostenloses kontralaterales Implantat auf Anfrage Ihres Chirurgen

    Mentor Qualität

    Bereits seit über 30 Jahren erweist sich Mentor als ein weltweit führender Hersteller von qualitativ höchstwertigen, auslaufsicheren Brustimplantaten, die strengsten Testverfahren unterliegen. Mentor legt größten Wert auf Forschung und beste Entwicklungs- und Prüfstandards, damit die Patientinnen sich auch langfristig wohlfühlen.

    Auch BREASTetics ist von der erstklassigen Mentor Qualität und Sicherheit der Implantate überzeugt und bietet den Patientinnen daher lediglich diese CE-zertifizierten und FDA-zugelassenen Silikongelimplantate an.

    „Happy patients, happy doctors“

    Überzeugen Sie sich von unseren Ergebnissen

    Erst wenn unsere Patientinnen mit dem Resultat nach ihrer endoskopischen Brustvergrößerung zufrieden sind, dann sind wir das auch. Sehen Sie hier einige Ergebnisse.
    methode
    methode
    methode
    methode
    methode
    methode